Akku sparen am IPhone

Seit IOS13 gibt es am IPhone die Möglichkeit, alles in dunkel anzuzeigen was bisher hell war. Braucht dieser neue Darkmode eigentlich weniger oder mehr Akku?

Achtung Wildwechsel

Alle sieben Minuten ereignet sich in Österreich ein Verkehrsunfall mit einem Wildtier. Wie lassen sich diese vermeiden bzw. wie reagiert man richtig bei einem Zusammenstoß? 

Wildtiere wählen instinktiv den kürzesten Weg zu ihrem Ziel und entscheiden dabei nicht zwischen Straßen und Feldern. Bei Übergangsbereichen zwischen Wald und Feld ist das Risiko eines Wildunfalles daher besonders groß – hier sollten Fahrzeuglenker ganz besonders vorsichtig sein.

80 Prozent der Autofahrer erwarten Tier von rechts

Studien haben gezeigt, dass 80 Prozent der Autofahrer ganz unbewusst annehmen, dass Wildtiere von rechts kommen. Tatsächlich queren Tiere die Fahrbahn jedoch von beiden Seiten gleichermaßen. Die gesamte Fahrbahn sowie beide Straßenränder sollten daher – ganz besonders in Wildwechselzonen – aufmerksam beobachtet werden. Ist ein Zusammenstoß mit einem Wildtier unvermeidlich, sollte man stark bremsen und das Lenkrad gut festhalten. Wenn der Fahrer richtig reagiert, ist die Verletzungsgefahr für die Autoinsassen geringer. Ein Ausweichmanöver ist nicht zu empfehlen, denn ein solches ist weitaus riskanter, als ein Zusammenstoß mit dem Tier.

Vorsicht abends und in der Morgendämmerung
In der Morgendämmerung und abends sind Wildtiere am aktivsten. Dies spiegelt sich auch in der Unfallstatistik wider: Die meisten Unfälle ereignen sich in den Morgenstunden (zwischen 5 und 7 Uhr) sowie abends zwischen 20 und 23 Uhr. Über das Jahr verteilt lassen sich einzelne Monate mit einer höheren Anzahl an Wildunfällen erkennen, grundsätzlich ist aber jederzeit mit derartigen Unfällen zu rechnen. Ein Großteil der Wildunfälle sind Kollisionen mit Rehwild, aber auch Zusammenstöße mit Hasen, Fasanen und Füchsen und auch Wildschweinen sind relativ häufig.

Nach dem Unfall
Wenn es tatsächlich zu einem Unfall mit einem Wildtier kommt, muss die Gefahrenstelle unverzüglich abgesichert und die Exekutive verständigt werden. Die Nichtmeldung eines Sachschadens ist strafbar, bei einem Wildschaden besteht nach §4 Abs. 5 der Straßenverkehrsordnung unverzügliche Verständigungspflicht. Getötetes Wild darf auf keinen Fall mitgenommen werden – auch nicht zum Tierarzt. Das Wildtier leidet bei einem improvisierten Transport mehr als im gewohnten Lebensraum. Die Mitnahme des Tieres kann behördlich auch als Wild-Diebstahl gewertet werden. Vielmehr ist eine rasche und korrekte Meldung des Unfalls hilfreich, da der zuständige Jagdaufseher hinzugezogen werden kann.

 

Quelle: Kuratorium für Verkehrssicherheit

Sommerkinos in Salzburg

Sommerkinos sind immer mehr am kommen – heuer auch noch vermehrter in Salzburg. Das Ambiente der Sommerkinos ist einfach einzigartig: An lauen Sommerabenden mit Popcorn im Liegestuhl liegen und unterm Sternenhimmel Open-Air Kinofilme schauen.

In der Stadt Salzburg gibt es heuer wieder das beliebte Sommerkino im Volksgarten. Beginn ist immer um 21 Uhr bei freiem Eintritt. Am Programm stehen am 24. Juli „Don’t worry – weglaufen geht nicht“, „303“ und „I Tonya“ stehen dann in den folgenden Wochen, immer mittwochs, am Programm. Neben dem Volksgartenkino gibt’s in den Stadtwerken Lehen auch ein Open-Air-Kino. Ebenfalls um 21 Uhr heißt es dort „Film ab“. Am 21. August wird der österreichische Film „Wilde Maus“ mit Josef Hader gezeigt, eine Woche drauf dann „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ in dem zwei Klimaaktivisten mehr Umweltschutz fordern. Die Filme wurden per Online-Abstimmung gewählt. Auch das Künstlerhaus bietet ein Sunset Kino. Bei allen gezeigten Filmen ist sogar der Künstler anwesend.

 

Auch im Europark gibt’s heuer wieder Sommerkino. Eröffnet wird am 19. August mit dem Oscar prämierten Liebesfilm „A Star is Born“ – in den Hauptrollen Bradley Cooper und Lady Gaga. Am Tag danach wird der Oscar Abräumer Bohemian Rhapsody gezeigt, die Verfilmung der Geschichte von Queen. Ebenfalls noch am Programm stehen „Monsieur Claude und seine Töchter 2“ sowie „Yesterday“, der erst kürzlich erschienene Film, eine Hommage an die Beatles.

 

Auch im Salzburger Umland gibt’s zahlreiche Sommerkinos: Im Feuerwehrpark Straßwalchen sowie im Schlosspark Sighartstein wird ebenfalls „A Star Is Born“ gezeigt. Das beliebte Trumer Sommerkino in Obertrum lockt heuer mit Dokumentarfilmen, sowie ganz aktuellen Filmen. Das KULT-Sommerkino und das Open-Air-Kino in Seekirchen locken ebenfalls mit aktuellen Filmen. t

Der Problemwolf mal anders

In Großarl treibt sich derzeit ja ein Wolf herum, der eine Schafherde nach der anderen reißt. Außerdem findet genau nächsten Sonntag das große „Bergauf Österreich“ wandern der ÖVP mit Sebastian Kurz statt. Was passieren könnte wenn die beiden aufeinander treffen hört ihr hier.

 

Ibiza-Affäre in Schokoladenform

Der österreichische Schokoladen-Hersteller „Zotter“ hat ebenfalls auf die Ibiza-Affäre reagiert. Bereits vor einiger Zeit hat das Unternehmen eine Fake-News-Trump-Schokolade hergestellt, jetzt folgte etwas österreichisches.

Statt Red Bull und Wodka gibt es Hanfnougat und Zwetschkenschnaps (natürlich legaler Hanf und Edelschnaps von Gölles) mit einer ganz dünnen blauen Schicht aus Johannisbeeren, die die Geschmackslinse mit einer Lage Chili scharf stellen (ma is de schoaf). Natürlich hat die Schoko eine „reine“ weiße Weste, also einen weißen Schokoüberzug. Die Skandalschoko zum Vernaschen – bitte nicht zum Lachen in den Keller gehen, während man sie vernascht.

So beschreibt Zotter die neueste Kreation.

Wie Zotter auf die Idee gekommen ist, die Ibiza-Affäre in Schokoladenform abzubilden, am Sonntag ab 16 Uhr bei Total Theo im Radio.

Begrünte Bus-Stationen ab Herbst

In Utrecht in den Niederlanden wurden nun 316 Bushäuschen begrünt um den CO2-Ausstoß zu verhindern. Außerdem kühlen die Pflanzen am Dach das Klima in den Wartehäuschen und die bienenfreundlichen Pflanzen wie Minze, Thymian, Basilikum oder Salbei wirken dem Bienensterben entgegen.

Die Bus-Haltestellen in Salzburg werden von der Progress Außenwerbung betrieben. Derzeit arbeitet die Progress Außenwerbung an einer grünen Muster-Haltestelle in Wien, aber: „In Salzburg sind wir mit einigen Standorten in Vorbegutachtung und Planung.“, so Fred Kendlbacher von Progress Außenwerbung. Bereits im Herbst könnten erste begrünte Wartehäuschen in Salzburg stehen. Auch die Gespräche mit Partnern sowie Bürgermeister Harry Preuner verliefen sehr gut. Der Hauptansatzpunkt in Salzburg sei wie auch in Utrecht den CO2-Ausstoß zu verhindern, allerdings wird man in Salzburg auf bienenfreundliche Bepflanzung verzichten. Progress plant die Bepflanzung von Moosen.

Eure schönsten Love-Songs

Im Juni findet traditionell der Pride Month statt. Auch die Stadt Salzburg beteiligt sich mit dem Monat der Liebe. Aus diesem Grund habe ich die schönsten Love-Songs mit euch gesucht: Hier sind eure Top-Songs!

 

Total Eclipse Of The Heart
von Bonnie Tyler
Someone You Loved
von Lewis Capaldi
In The Name Of Love
von Martin Garrix & Bebe Rexha
Just You And I
von Tom Walker
Crazy Little Thing Called Love
von Queen
You Cant Hurry Love
von Phil Collins
Tough Love
von Avicii feat. Vargas, Lagola & Agnes
All This Love
von Robin Schulz feat. Harl
Stereo Love
von Edward Maya feat. Vika Jigulina
All Of Me
von John Legend
broken
von lovelytheband
Hold My Girl
von George Ezra
Lukas Graham
von Love Someone
Call You Home
von Kelvin Jones
Shallow
von Lady Gaga feat. Bradley Cooper
Anastacia
von Im Outta Love
My Heart Will Go On (Love Theme from „Titanic“)
von Celine Dion
Love Is All Around
von Wet Wet Wet
Sexual Vibe
von Stephen Puth
Love Me Like You Do
von Ellie Goulding
Who Do You Love
von The Chainsmokers feat. 5 Seconds of Summer
Lost Frequencies feat. The NGHBRS
von Like I Love You
Let You Love Me
von Rita Ora
Is It Love
von Rea Garvey feat. Kool Savas
Book of Love
von Felix Jaehn
When Love Takes Over
von David Guetta feat. Kelly Rowland
Perfect
von Ed Sheeran
One Kiss
von Calvin Harris feat. Dua Lipa
Eternal Flame
von The Bangles
Lost On You
von LP
5 Years Time
von Noah And The Whale
Everlasting Love
von Love Affair

Datingapps der Salzburger

Eine neue Umfrage hat jetzt herausgefunden wo denn die Salzburger am liebsten via Handyapp auf Partnersuche gehen: Fast jeder dritte Österreicher ist via App bereits auf Partnersuche gegangen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass sich Frauen und Männer einig sind, welche Plätze sich am besten fürs „tindern“ eignen. In Österreich werden Dating-Apps am meisten während dem Fernsehen oder im Bett genutzt. ¾ aller 18 bis 24-jährigen geben an im Bett nach dem Traumpartner bereits gesucht zu haben.

Während Tirols Männer sportlich am daten sind, nämlich 12 Prozent der Tiroler nutzen die Pausen während des Workouts im Fitnesscenter für Dating-Apps, sind wir Salzburger lieber im Bad auf Lovoo und Co. Unterwegs. Jeder 4. Salzburger sucht nämlich im Bad nach der Liebe des Lebens. Jeder fünfte Wiener ist bei Treffen mit Freunden auf Partnersuche via Handy.

Auch interessant ist, dass wir Salzburger Vorreiter im Bewerten von Dates sind. Aufpassen sollten Frauen bei den Kärntnern, denn mehr als die Hälfte der Männer schummeln auf ihren Profilfotos, hingegen im Burgenland schummelt knapp die Hälfte der Frauen bei der Bildauswahl mit Fotobearbeitungs-Apps.